CRM Einführung kurz erklärt

Wie läuft die Einführung meines CRM Systems ab? Was muss ich für die Umstellung wissen? Wir haben Ihnen hier die Einführungphasen erläutert. So sehen Sie, welche Schritte in den einzelnen Phasen erfolgen und können besser planen.

Erstgespräch
Eine persönliche Basis ist wichtig um auf Ihre Wünsche optimal eingehen zu können.
Präsentation und Analyse
Sie erfahren welche Vorteile Ihr Unternehmen aus einer CRM-Einführung zieht und wir prüfen in dieser Phase, wie die Umstellung optimal umsetzbar ist.
Workshop
Ihre Unternehmensprozesse werden analysiert und die Umsetzung mit der CRM-Lösung definiert.
Entscheidung
Nach dem Workshop erhalten Sie ein Projektangebot und können sich für ein CRM-Projekt entscheiden.
Testinstallation
Ab der Testphase steht Ihnen CAS genesisWorld zur Benutzung zur Verfügung. Die Prozesse werden getestet und optimiert.
Ausbildung Key-User
Alle zukünftigen Key-User für CAS genesisWorld erhalten hier eine individuelle Schulung, um andere Mitarbeiter fortlaufend in das Projekt einzubinden.
Übungsphase
In der Übungsphase sollen alle gemeinsam die Funktionen kennenlernen und den Umgang mit dem System üben. So werden Fragen direkt beantwortet und eventuelle Fehler schnell gefunden und behoben.
Anforderungsaufnahme
In einem persönlichen Gespräch werden alle notwendigen und wünscheswerten Anforderungen aufgenommen.
Implementierung
Die Installation und Einrichtung auf Ihren Firmenservern erfolgt. Anpassungen an Datenbank und Maske werden vorgenommen. Individuelle Entwicklungen werden implementiert.
Ausbildung Anwender
In einer speziellen Schulung werden alle Anwender von CAS genesisWorld intensiv geschult und ausgebildet.
Going Live
Ab sofort wird das System in den Tagesablauf eingebunden.
Optimierung
Durch einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess wird das CRM-System immer besser im Unternehmen integriert und die Akzeptanz steigt.
Ausbau
Vernetzungen zwischen einzelnen Systemen durch Schnittstellen kann den Arbeitsalltag erleichtern. So erweitern Sie die Funktionalität Ihres Netwerkes.
Weitere Entwicklung
Individuelle Anpassungswünsche oder eigene Schnittstellen können in weiteren Projekten implementiert werden. Tipps dazu finden Sie hier: ISE